Hier gibt es immer aktuelle Informationen rund um den Boulesport in Wiedensahl.

01.07.

Noch zweimal schlafen

 

Sonntagmorgen, 9.30 Uhr. Darauf fiebern all hin. Dann startet endlich die zehnte Ausgabe des Max & Moritz-Cups. Die Vorbereitungen laufen aktuell auf Hochtouren, die Wetteraussichten sind gut. Die Vorfreude steigt mit jeder Minute. Wir freuen uns auf alle, die dabei sind, egal, ob sie spielen, mit anpacken oder einfach nur zuschauen! Alles Weitere zum Turnier gibt es hier.

27.06.

Grund zur Freude

 

Zwei Spiele knapp mit 2:3 verloren, die Tabellenführung abgegeben, und trotzdem durfte unsere Erste nach dem vierten NPV-Spieltag der Saison am Sonntag in Krähenwinkel jubeln. Denn dank der Ergebnisse der anderen Mannschaften ist das oberste Ziel, der Klassenerhalt, nun auch rechnerisch endgültig schon vor dem Saisonfinale Anfang September in Krankenhagen eingetütet. Die Busch-Bouler spielen also auch im kommenden Jahr in der Niedersachsenliga!

 

Auch wenn bei den Niederlagen gegen Rastede und Krähenwinkel I sicherlich mehr drin gewesen wäre, hat sich das Team wieder teuer verkauft, gute Spiele gezeigt und darf mit einer Bilanz von 5:3 Siegen vor dem letzten Spieltag weiter von einer positiven Bilanz und einem Platz im Vorderfeld der Tabelle träumen. Grund genug, sich ein kleines Gläschen zu gönnen!

So sehen Nichtabsteiger aus: Die Busch-Bouler I (plus Ergänzungsspieler) bleiben Niedersachsenligist
So sehen Nichtabsteiger aus: Die Busch-Bouler I (plus Ergänzungsspieler) bleiben Niedersachsenligist

27.06.

Kein Kraut gewachsen…

 

…war im NPV-Pokal in der 2. Runde am vergangenen Frteitagabend gegen die gastgebenden Boulerinnen und Bouler der SG Letter I auf der schmucken Anlage hinter dem großen Fußballstadion.

 

Lediglich ein TeTe sowie eine Triplette konnte von uns gewonnen werden, ansonsten hatte man gegen die “jungen Wilden“ aus Letter keine Chance.

 

So stand es nach Abschluss aller Begegnungen 7:24 bei einem Kugelverhältnis                  von 87 zu 141.

 

Was bleibt festzuhalten von diesem Abend: Es ist noch Luft nach oben; auch solche Tage gibt es; Letter war ein guter Gastgeber mit leckerer Bratwurst vom Rost und der große Regenschauer hörte pünktlich mit Spielbeginn auf.

 

Obwohl es spielerisch nicht gut lief, Spaß am Spiel war vorhanden!

24.06.

Spielformuar ist hinterlegt!

Das Spielformular für die Wiedensahler Boule-Meisterschaft ist jetzt auch hinterlegt und kann dort heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Danke für die Info Birgit Dunger und Silke Pöhler!!

20.06.

Ganz knapp war es

 

Bei der diesjährigen „Wedemark Open“ der Bissn Bouler in Bissendorf verpassten Barbara, Matthias und Klaus Sö. am gestrigen Sonntag ganz ganz knapp den 1. Platz und den Gewinn des seit vielen Jahren ausgespielten Wanderpokals. Nach vier gespielten Runden Formel-X mit Siegen von 13:12, 13:8, 13:6 und 13:5 belegte man mit „nur“ einem Punkt weniger als das siegreiche Team um Sati Albayrak, Matthias Rößler und Bilge Tutkunkardes einen tollen zweiten Platz unter 28 angetretenen Triplette-Teams und konnte mit einem stolzen Preisgeld die Heimfahrt antreten.

 

Ebenfalls am Start waren unsere Busch-Bouler Renate und Bernd, die mit Wolfgang Zikownia spielten. Leider reichte es für die drei gestern nur zu einem Sieg.

 

16.06.

Start erfolgt

Während die einen noch üben, hier auf dem Foto die Mannschaft vom TuSG-Kiosk mit Rudi, Karl, Udo und Peter, hat in Gruppe B der Auftakt zur diesjährigen Wiedensahler Boule-Meisterschaft stattgefunden. Das Team der Bouletten (Tischtennisspieler der TuSG incl. Fans) gewann dabei gegen die Sportmädels um Annette Harmening, rühige und umtriebige Spartenleiterin Turnen der TuSG, mit 13:6.

Die Ergebnisse und aktuellen Tabellen können dann ab sofort hier eingesehen werden.

14.06.

Kurz und Bündig

Beim 9. Deistercup in Egestorf am vergangenen Sonntag spielten 38 Teams als Doublette.

Platz 4 mit 4 Siegen bei einer Niederlage belegte Azim zusammen mit Thomas Bergmann. Auf Platz 8 landete Thomas mit Andreas Lindenberg und 23. wurde schliesslich Kai mit Denis Marchiaro.

 

In Hohnstorf an der Elbe fand am letzten Samstag der 5. Urstrompokal in der Formation Triplette statt. 54 Mannschaften gingen auf der schmucken Anlage von FLB Hohnstorf an den Start. Dabei von den Busch-Boulern waren auch Barbara, Matthias und Klaus Sö.     Bei 2 Siegen und 3 Niederlagen reichte es für das Wiedensahler Team nur zu einem Platz im hinteren Mittelfeld. Aber bei bestem Sommerwetter, tollen Gastgebern und netten Gegnern genoss man den Tag an der Elbe.

 

Am Sonntag fand dann in unserem Boule-Park ein Spieltag der Schaumburg-Liga (Kreisliga) statt. 8 Teams hatten je 2 Begegnungen bei bestem Sommerwetter auszutragen.

Unsere Mannschaft mit Barbara, Matthias, Vivien, Wolfgang, Sven und Klaus Sch. siegte im ersten Spiel gegen die SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten mit 3:2.

Im 2. Spiel gegen TM Escher I lief es nicht so gut. Es gab eine 1:4 Niederlage.

Der Dank hier gilt neben den eingesetzen Spielerinnen und Spielern dem Catering-Team, dass für heissen Kaffee, Brötchen, Bratwurst und "Kaltgetränke" sorgte.

08.06.

Mitgespielt...

...haben unsere 7 Busch-Boulerinnen und Bouler in 4 unterschiedlichen Teams am Pfingstsamstag in Nordhorn an der holländischen Grenze bei der Landesmeisterschaft Triplette. Für keines der Teams reichte es diesmal aber zu vorderen Plätzen. Aber dabeigewesen war nach langer "Corona-Einschränkung" auch eine schöne Angelegenheit, hatte man doch manche Spielerinnen und Spieler schon seit Monaten nicht mehr gesehen.

30.05.

Zum Genießen

 

...war das Wetter beim NPV-Spieltag am vergangenen Sonntag zwar nicht, die Ergebnisse unserer Mannschaften sorgten dagegen umso mehr für warme Gefühle:

 

Die Erste hatte einen Heimspieltag und durfte die Mannschaften aus Rethen, Jever und Krähenwinkel 2 im Wiedensahler Boulepark begrüßen. In Runde 1 kam es dort direkt zum Topspiel der beiden einzigen noch ungeschlagenenen Teams der Niedersachsenliga: Busch-Bouler gegen Krähen. Nach einer ausgeglichenen Triplette-Runde und einem schnellen Sieg im Doublette Mixte sah es lange Zeit trotzdem nach einer Niederlage aus, weil die anderen beiden Doublettes hoch zurücklagen. Doch mit viel Geduld, etwas Glück, tollen Kugeln und jeder Menge Kampfgeist wurden beide Partien gedreht, die Begegnung mit 4:1 gewonnen und plötzlich war Wiedensahl Tabellenführer!

Mit diesem Wissen ging es in Spiel 2 gegen den TSV Rethen. Leider lief es in dieser Begegnung nicht nach Plan, auf zwei Triplette-Niederlagen folgten zwei Doublette-Niederlagen, ein Ehrenpunkt zum Abschluss bedeutete in Summe ein 1:4.

Weil aber an den anderen Spielorten die "Verfolger" auch Federn ließen stehen die Busch-Bouler nach drei Spieltagen als einziges Team mit fünf Siegen in der Niedersachsenliga ganz oben! Diese Momentaufnahme darf gerne länger andauern, dafür soll es am nächsten Spieltag, am 26. Juni weitere Siege geben!

 

Die Zweite musste erneut nach Hannover. Beim SV Odin standen zwei Spiele an, gegen Wacker Osterwald und Altenhagen II. Nachdem es am ersten Spieltag im April einen Saisonauftakt nach Maß gab - mit zwei Siegen aus zwei Spielen - knüpfte das Team an diese Leistung an, und legte sogar noch einen drauf: Nach einem 5:0 gegen Osterwald, folgte ein 4:1 gegen Altenhagen, zwei klare Siege, die zusammen mit den beiden Erfolgen von Spieltag 1 eine Bilanz von 4:0 bedeuten. Heißt: Auch die Busch-Bouler 2 stehen in ihrer Klasse ganz oben in der Tabelle. Mit einem erfolgreichen Heimspieltag zum Saisonabschluss Anfang September ist sogar der Aufstieg in die Regionalliga drin!

 

Die Dritte trat zu ihrem zweiten Spieltag in Rinteln an. Nach dem Sieg im Vereinsduell gegen die Vierte zum Saisonauftakt standen zwei Spiele an, gegen Auhagen und Rinteln 2. In der ersten Runde gegen die Auhäger NPV-Dubütanten gelang ein viel umjubelter 4:1-Erfolg, leider folgte darauf eine 1:4 Niederlage gegen die gastgebenden Rintelner. Mit einer Bilanz von 2:1 geht das Team in die "Sommerpause", bevor Anfang September in Osnabrück der letzte Spieltag ansteht. Dort soll die Saison einen positiven Abschluss bekommen.

 

Die Vierte war ebenfalls in Rinteln zu Gast. Dort war Rinteln 2 der erste Gegner, es folgte das Duell mit Osnabrück 3. Auch hier war die erste Runde die erfolgreiche: Rinteln wurde mit 3:2 besiegt, leider war auch im zweiten Spiel der Gegner besser und es gab eine 1:4-Niederlage. Damit steht die Bilanz vor dem letzten Spieltag bei 1:2, auch hier ist noch eine positive Bilanz möglich!

Ein paar Impressionen vom Niedersachsenliga-Spieltag im Boulepark

28.05.

Ausgelost

 

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause haben die Wiedensahlerinnen und Wiedensahler den Spaß am Boule-Sport nicht verloren. Den Aufruf der Busch-Bouler der Turn- und Sportgemeinschaft Wiedensahl e.V. von 1906 um Organisator Cord Horstmann zur Teilnahme an der nunmehr hoffentlich 18. auszuspielenden Wiedensahler Dorfmeisterschaft folgten insgesamt 21 Teams, und das sind nur zwei weniger als noch vor Corona. Die Verantwortlichen zeigten sich sehr erfreut über diese Teilnehmerzahl. Und von fast jeder Mannschaft war ein Vertreter jetzt zur Auslosung im Boule-Park der Busch Bouler   erschienen, um die öffentliche Gruppenauslosung zu verfolgen.

 

Nach kurzen Begrüßungsworten durch Cord Horstmann, war es letztlich Barbara Sölter als „Glücksfee“ vorbehalten, die Gruppenauslosung vorzunehmen.

 

Und nach der Rekordzeit von 17 Minuten war die Auslosungsprozedur vollzogen.

 

Gespielt in diesem Jahr wird in 4 Gruppen a 5 bzw. 6 Mannschaften. Diese spielen jeweils in den Gruppen jeder gegen jeden. Gespielt werden kann ab sofort im Boule-Park.

 

Die Vorrundenspiele müssen abgeschlossen sein bis Samstag, den 20. August. Die jeweiligen drei Erstplatzierten jeder Gruppe spielen dann am Sonntag, den 28. August den Wiedensahler Dorfmeister 2022 aus, den Nachfolger des letztmaligen Siegers aus dem Jahr 2019, der TuSG-Alte Herren, denen aber durchaus Chancen ausgerechnet werden, ihren Titel zu verteidigen. Was dagegen haben natürlich die Teams vom Zippel-Club, von WdK, dem 1. FC Neernenne sowie von der Kameradschaft Wiedensahl Männer, die sich erneut   angemeldet haben und in den vergangenen Wettbewerben zumeist ganz vorne in der Endplatzierung zu finden waren.

 

Gespannt sein darf man sicherlich auf neu gemeldete Mannschafen wie „Das Gelbe vom Ei“, die „DuschFreunde“ oder „ACCakUt „.

 

Theo Deterding vom Team „Cuatro for the win“ ließ allerdings verlauten, der Pokalsieg 2022 geht nur über seine Mannschaft!

 

 

Die Auslosung ergab folgende Gruppen:

 

 

Gruppe A: DuschFreunde; Senioren-Tanzkreis; Cuatro for the win; TuSG Alte Herren; Kameradschaft Wiedensahl Damen.

 

 

Gruppe B: Bouletten; Das Gelbe vom Ei; Kuhlding; Sportmädels; WdK.

 

 

Gruppe C: Wie kört platt, hä nich II; 1. FC Neernenne; Schuppen 2 das Erbe; Dörp Kaffee; Team Eternia; ACCakUt.

 

 

Gruppe D: Wie kört platt, hä nich I; TuSG-Kiosk; Kameradschaft Wiedensahl Herren; Der Räte-Mix; Zippel Club.

 

Alle weiteren Infos gibt es ab sofort hier.

27.05.

Angepasstes Outfit

Am gestrigen Himmelfahrtstag hat die SG Allez Allee Hannover e.V. auf der für die Boulewelt "berüchtigten" Allee am Michhäuschen vor den Herrenhäuser Gärten ihren 2005 "eingestampften" Max und Moritz Pokal wieder zum Leben erweckt. 53 Doublett-Teams waren am Start und nach fünf Runden im Schweizer System siegte schließlich Jan-Philipp  Krug mit Patricia Stehr. Mit dabei, und ganz nach dem Turniernamen gedresst, waren Renate und Bernd sowie Barbara und Klaus Sö. Es reichte für beide Teams zwar nicht nach ganz vorn, aber mit jeweils 3:2 Siegen konnten beide Teams einen schönen "Vatertag" in Hannover mit einem positiven Ergebnis beenden.

23.05.

Sieg und Niederlage

Zufrieden waren alle Spieler der 2. Mannschaft zum Auftakt der Schaumburg-Liga in der Weserstadt Rinteln in der 2. Kreisklasse.

Nach einem 3:2 Sieg gegen BF Rinten III wurde die zweite Paarung gegen die III. Mannschaft der BF Bad Nenndorf mit 1:4 verloren.

Ein gelungener Start für alle Aktiven!

23.05.

Heute Auslosung

Heute, 23. Mai 2022, findet im Boule-Park um 19.00 Uhr

die Auslosung der Vorrunde zur diesjährigen,

18. Wiedensahler Dorfmeisterschaft statt.

21 Teams sind gemeldet.

19.05.

Schaumburg-Liga vor Comeback

 

Nachdem die Bouleliga Schaumburg coronabedingt in den vergangenen beiden Jahren pausiert hat und durch den Schaumburg-Pokal ersetzt wurde, der zweimal den Weg nach Wiedensahl fand, kehrt das bekannte System aus Kreisliga und Kreisklasse in diesem Jahr zurück. Bereits am kommenden Sonntag, den 22.5., steigt der erste Spieltag. Dann erstmals dabei: Eine zweite Busch-Bouler-Mannschaft, die ganz neu in der 2. Kreisklasse startet und unseren besonders "Spielwilligen" die Möglichkeit bietet, zusätzlich unter Wettkampfbedingungen Kugeln zu werfen. Der Auftakt für unsere Zweite steht in Rinteln an.

Die erste Mannschaft spielt weiterhin in der obersten Klasse, der Kreisliga, hat aber am kommenden Sonntag noch Pause. Für sie fällt der Startschuss am 12. Juni, mit einem Heimspieltag im Wiedensahler Boule-Park.

 

Zu Ende geht die Saison in der Bouleliga Schaumburg am 25. September. Alle Termine, Teams und Regeln gibt es hier zum Nachlesen.

 

15.05.

Weiße Weste gewahrt

 

Während die anderen Ligen im NPV noch Pause bis Ende Mai haben, stand für unsere Erste in der Niedersachsenliga bereits am Sonntag der zweite Spieltag an. Es ging in den Kurpark von Bad Eilsen, dort warteten der Göttinger PC und der TuS Nenndorf als Gegner.

Und beide Spiele nahmen einen ähnlichen Verlauf: Nach einer ausgeglichenen Triplette-Runde, holte sich unser Team jeweils zwei Doublettesiege, beide Partien wurden so mit 3:2 gewonnen. Nachdem schon am ersten Spieltag zwei Siege raussprangen, steht das Punktekonto bei 4:0 und unsere Erste auf Platz 2 der Tabelle!

Die Erfolgsgaranten heute waren die Mixtepositionen, die alle vier Spiele gewinnen konnten und eine hervorragende Stimmung in der Mannschaft, zu der auch das leckere Mittagessen serviert von Azim beigetragen hat!

Am 29. Mai geht es weiter, die Erste spielt dann in Wiedensahl und auch die anderen Teams müssen dann wieder ran.

Die Busch-Bouler um "Coach" Jenny schwören sich auf ihre Spiele in Bad Eilsen ein
Die Busch-Bouler um "Coach" Jenny schwören sich auf ihre Spiele in Bad Eilsen ein

09.05.

Die erste seit 2019

 

Am vergangenen Wochenende wurden im NPV erstmals seit 2019 wieder Landesmeister im Doublette ermittelt. 129 Teams meldeten sich dazu an. Die meisten von ihnen mussten am Samstag in Vorturnieren um einen Platz im Endturnier am Sonntag in Hameln spielen.

 

Auch sieben Busch-Bouler waren dabei, vier von ihnen schafften die Qualifikation für den Sonntag: Vivien und Sven erspielten sich in Goltern einen Platz fürs Endturnier, Birgit und Ralph S. in Krankenhagen. Für letztere gab es am Sonntag in Hameln dann drei Siege aus fünf Spielen und damit Platz 24. Erste kamen auf einen Sieg und Platz 55.
Die komplette Tabelle der Endrunde gibt es hier.

 

Außerdem bei den Vorturnieren dabei waren Renate und Bernd (in Goltern) und Ulla mit dem Rintelner Dietmar Niemeier (in Krankenhagen).


Als nächste LM steht die Triplette-Konkurrenz am 4. und 5. Juni an. Dort gehen Vivien, Sven und Barbara als amtierende Vizemeister ins Rennen. Auch Birgit und Ralph sind bereits gemeldet, zusammen mit Arnd Richarz. Anmeldeschluss ist am kommenden Samstag, den 14. Mai.

 

04.05.

Spannung bis zum Ende

Ein gemischtes Team der Busch-Bouler aus den Mannschaften 2, 3 und 4 trat gestern Abend bei der I. Mannschaft des BC Hameln in der 1. Runde des diesjährigen NPV-Pokals an. Gespielt wurde nach dem Modus 6 TeTe (pro Sieg 2 Punkte), 3 Doubletten (pro Sieg 3 Punkte) und abschließend 2 Tripletten (pro Sieg 5 Punkte).

Nach fast vierstündigem hartem, aber immer fairen Kampf fiel die Entscheidung in der letzten Triplette. Es stand 12:12 und man konne jeden Grashalm in der Nähe hören. Unsere Kugel lag vorne und Hameln hatte noch 2 Kugeln zu spielen. Und, das Glück war auf unserer Seite. Hameln konnte seine Kugeln nicht besser platzieren und der Sieg  mit 17:14 Punkten bei 113:112 Kugeln gehörte unserem Team.

Die Punkte holten im TeTe: Sven mit 13:5 gegen Andreas Schlicht, Horst-Dieter mit 13:11 gegen Drago Radonjic sowie Klaus Hi. mit 13:8 gegen Michel Schaper.

Stand nach den TeTe: 6:6

Im Doublette siegten Vivien und Sven mit 13:2 sowie die Mixed mit Ulla und Horst-Dieter mit 13:9.

Stand nach den Doubletten: 12:9 für uns.

Also musste in den beiden abschließenden Tripletten mindestens eins gewonnen werden.

Ulla, Klaus Hi. und Horst-Dieter führten schon fast uneinholbar mit 8:2. Die Hamelner drehten, Drago ging nach vorne als Leger, Heinz Kamp traf dann alles und das Spiel kippte zu Ungunsten von uns: 8:13 verloren.

Also ruhte die ganze Hoffnung jetzt auf die Mixed Triplette mit Vivien, Sven und Thomas. Und dort sah es lange, ganz lange richtig schlecht aus für uns. Man lag 1:9 und 4:11 bereits zurück. Aber die drei kämpften sich zurück ins Spiel. Thomas und Vivien legten plötzlich eine Kugel nach der anderen ans Schweinchen und Sven traf, was er treffen musste. Dann stand es 12:12. Ende siehe oben.

In der nächsten Runde wartet erneut ein Auswärtsspiel auf unser Team. Dann geht es nach Letter 05.

 

 

03.05.

Dorfmeister 2022 gesucht

 

Nachdem wir „Corona-bedingt“ zwei Jahre leider pausieren mussten,

 möchten wir in diesem Jahr nunmehr zum 18. Mal eine

 Wiedensahler Boule-Meisterschaft um den Dorfmeister ausspielen.

 

Da die Corona-Auflagen uns seit einigen Tagen derzeit die uneingeschränkte Möglichkeit dazu geben, laden wir alle recht herzlich ein, mal wieder die Boule-Kugeln in die Hand zu nehmen.

 

Ab sofort könnt ihr euch anmelden!

Anmeldeschluss: 21. Mai 2022!

 

Die Gruppenauslosung war für ursprünglich für Donnerstag, den 05. Mai terminiert (siehe Terminkalender der Gemeinde Wiedensahl). Diesen Termin verlegen wir hiermit auf Montag, den 23. Mai – 19.00 Uhr im Boule-Park!

 

Das Finalturnier soll auf jeden Fall dann am Sonntag, den 28. August 2022 stattfinden

 

Wir hoffen und wünschen uns, dass Corona uns 2022 wie geplant spielen lässt.

 

Drückt alle fest die Daumen!!

 

Anmeldung Boule Dorfmeisterschaft 2022
Ausschreibung Boule 2022.docx
Microsoft Word Dokument 22.7 KB

26.04.

Das Maximum rausgeholt

 

Sechs Spiele - fünf Siege. Mit dieser Bilanz sind unsere vier NPV-Mannschaften vom ersten Spieltag der neuen Saison nach Wiedensahl zurückgekehrt:

 

Die Erste hatte die weiteste Reise zu absolvieren, es ging an die Nordseeküste nach Jever: Dort wartete in Runde 1 der Niedersachsenliga das Schamburger Derby gegen den Aufsteiger Luhdener SV. Nach hartem Kampf wurde ein 3:2-Erfolg bejubelt. Maßgeblich dafür war u.a. eine bärenstarke Aufholjagd von Bernd und Kai (für Renate eingewechselt), die einen 3:12-Rückstand im entscheinden Doublette noch drehten. Mit diesem Erfolg im Rücken ging es gegen den Gastgeber, Jever PC, der auch in diesem Jahr wieder um die Meisterschaft mitspielt. Auch hier war es ein Kampf bis zum Schluss, mit besserem Ende für die Busch-Bouler: 3:2. Zwei Siege, ein Auftakt nach Maß!

 

Die Zweite bestritt ihren Bezirksoberliga-Saisonauftakt beim SV Odin Hannover. Nach dem dritten Platz im Vorjahr ist auch diesmal das Ziel Klassenerhalt; und mit zwei Siegen aus zwei Spielen wurde dafür ein Riesenschritt getan: Gegen den TUS Empelde gelang direkt ein Bilderbuchstart, 5:0 hieß es für die Busch-Bouler. Im Anschluus folgte das Duell mit der zweiten Mannschaft von Middendür Bad Nenndorf. Wie im Vorjahr war es ein enges Match, das am Ende auch dank eines erfolgreichen Wechsels gewonnen wurde: Im Doublette mit Cord kam Horst für Einar. Das Spiel wurde gewonnen und damit auch die Begegnung. Am Ende hieß es 3:2.

 

Die Dritte und Vierte trafen zum Start in ihre Bezirksliga-Staffel direkt aufeinander. Ein Team musste also verlieren, das andere durfte sich über den Sieg freuen. Es war lange eng, doch am Ende hatte die Dritte das bessere Ende für sich: 3:2 ging es aus. Erfolgsgaranten waren u.a. eine  hervorragend legende Gabi und ein weiterer Wechsel zur richtigen Zeit: Debütant Achim ersetzte im Doublette Mike und holte mit Thomas einen hohen Rückstand noch auf.

 

Die tollen Leistungen sind auch der lokalen Sportpresse nicht verborgen geblieben.

 

Im Mai heißt es für unsere Mannschaften: Auf zu Spieltag Nummer 2. Die Erste muss bereits am 15.5. in Bad Eilsen ran, die Zweite spielt am 29.5. erneut in Hannover und für die Dritte und Vierte geht es, ebenfalls am 29., nach Rinteln.

 

23.04.

Nachtrag aus Goltern

 

Schon etwas länger her, aber jetzt erst vermeldet: Beim Frühjahrsturnier des TV Goltern vor knapp zwei Wochen erreichte Busch-Boulerin Ulla zusammen mit Andreas Lindenberg und Thomas Volpini einen hervorragenden vierten Platz unter 29 gestarteten Teams. Das Trio konnte drei von vier Spielen gewinnen und am Ende auch mehrere Topteams gespickt mi Niedersachsenligaspielern hinter sich lassen.

 

21.04.

Sonntag ist Saisonstart

Am kommenden Sonntag startet für unsere vier Mannschaften die Punktspielsaison 2022, die nach zwei "abgespeckten Corona-Jahren" hoffentlich nach Plan komplett stattfinden kann.

Dabei hat unsere I. Mannschaft in der Niedersachsenliga gleich zum Auftakt die weiteste Fahrt. Es geht zur Nordseeküste nach Jever. Dort trifft man zum Auftakt auf den schaumburgischen Aufsteiger vom LSV Luhden I. Im zweiten Spiel wartet dann mit dem Gastgeber ein weiterer dicker Brocken. Jever zählt auch in dieser Saison zu den Titelfavouriten.

Die 2. Mannschaft fährt in die Landeshauptstadt nach Hannover zu den Plätzen von Odin Hannover. Dort heißen in der Bezirksoberliga die Gegner TuS Empelde I und Middendür Bad Nenndorf II.

Schließlich treffen in der Bezirksliga unsere III. und IV. Mannschaft in Krankenhagen direkt aufeiander.

Wir wünschen allen Mannschaften für die anstehende Saison viel Glück und Spaß an der Kugel.

 

NPV 1.Spieltag 2022 


Sonntag, den 24. April


Niedersachsenliga Austragungsort Jever


11.00 Uhr Busch-Bouler I Luhdener SV 

14.00 Uhr Busch-Bouler I Jever PC


Bezirksoberliga Staffel 6 Austragungsort Hannover/Odin


11.00 Uhr Busch-Bouler II - TUS Empelde 1 

14.00 Uhr Busch-Bouler II Middendür Bad Nenndorf 2 


Bezirksliga Staffel 10
  Austragungsort Krankenhagen
 

11.00 Uhr Busch-Bouler III Busch Bouler IV 

 

 

18.04.

Den Ostersamstag gut genutzt

 

...haben unsere Busch-Bouler Renate und Bernd. Beim Doublette-Turnier in Kleefeld spielten sie sich unter 69 gestarteten Teams bis ins Finale des B-Turniers vor. Erst dort unterlagen sie Esther Hahlbohm und Reza Aghai vom TSV Rethen. Zuvor feierten sie u.a. einen Erfolg über die mehrfachen Landesmeister Christa und Honoré Balié. Insgesamt holten sie vier Siege aus sechs Spielen und durften sich am Ende auch über ein ordentliches Preigeld freuen.

 

14.04.

Bratwurst okay, Spiel naja!

Zu einem weiteren Testspiel auf die neue NPV-Saison hat unsere IV. Mannschaft gestern Abend bei den BF Rinteln gespielt. Gegner war die dortige II. Beide Teams spielen auch in der NPV-Saison zusammen in einer Klasse. Somit eine deutliche Standortbestimmung so kurz vor dem Start der Saison.

Nach 2 Tripletten und 3 Doubletten stand es 2:3 für den Gastgeber aus Rinteln.

13:12 und 2:13 endeten die Tripletten.

5:13, 6:13 und 13:5 lauteten die Endstände bei den Doubletten.

Somit ist auch hier noch Luft nach oben.

Zm Einsatz kamen:  Ulla, Horst-Dieter, Willi, Klaus Hi., Erich, Klaus Sö sowie Günter aus der III.

Nach den Tripletten lud das Team aus Rinteln uns noch zu einer leckeren Bratwurst/Schinkengriller ein.

Vielen Dank dafür der Mannschaft um Helmut Zinser!

Am 29. Mai geht es dann in Rinteln beim II. Spieltag um Punkte.

 

10.04.

Luft nach oben

 

...war vor allem, was das Wetter anging. Der Testspieltag unserer ersten Mannschaft mit den Teams aus Essel, Hameln und Osnabrück wurde eine typische April-Angelegenheit: Mal Sonne, mal Regen, mal Graupel und dazu viel Wind. Das darf gerne besser sein, wenn am 24. April der erste NPV-Spieltag der Saison ansteht.

Auch spielerisch war ein bisschen mehr drin für unser Team, aber das ist in der Saisonvorbereitung nicht das Wichtigste, dafür ist sie da, um Fehler zu machen und daraus zu lernen. Und mit der Erkenntnis geht unsere Erste in ihre zweite Saison in der Niedersachenliga.

 

Weil es aber doch den einen oder anderen interessiert, hier die Ergebnisse der Spiele heute:

 

Essel - Osnabrück: 3:2 | Hameln - Wiedensahl 2:3

Essel - Wiedensahl 3:2 | Hameln - Osnabrück 4:1

 

Damit Glückwunsch an die Esseler und vielen Dank allen drei Teams fürs Dabeisein. Danke auch an Dieter, Rudi und Klaus für die hervorragende Bewirtung und den anderen Helfern für Salate, Aufbau und Co.

 

07.04.

Presse berichtet

Auch die Presse hat den anstehenden Max-und Moritz Cup 2022 lobend erwähnt. Auch unter www.shg-sport/Boule wird auf das Ereignis hingeweisen.

Vielen lieben Dank dafür.

Schaumburger Wochenblatt vom 02.04.2022.
Adobe Acrobat Dokument 714.1 KB
Schaumburger Nachrichten vom 02. April 2
Adobe Acrobat Dokument 258.7 KB

04.04.

Anmeldung gestartet - Feld schnell voll

 

Trotz einiger technischer Probleme zu Beginn der Anmeldung, die mittlerweile behoben sind, trudelten ab Montagvormittag, 11 Uhr die Anmeldungen für den Max & Moritz-Cup nur so ein: Nach nicht einmal einer Dreiviertelstunde waren alle 64 Startplätze vergeben!

Natürlich werden gerne weitere Anmeldungen entgegengenommen, diese landen vorerst auf der Nachrückerliste.

Das komplette Teilnehmerfeld findet ihr  hier veröffentlicht. Die Busch-Bouler bedanken sich bei allen für das rege Interesse und für die Geduld, falls die eine oder andere Anmeldung ein wenig länger gedauert hat. Nach zwei Jahren Pause musste sich offenbar auch das System erstmal wieder etwas einspielen.