Hier gibt es immer aktuelle Informationen rund um den Boulesport in Wiedensahl.

24.05.

Auf zu Nummer 2

 

Nach dem Auftakt im April steht am Sonntag der zweite NPV-Spieltag an. Die Ausgangslage ist dabei für die vier Busch-Bouler-Teams höchst unterschiedlich, genauso wie das anstehende Programm:

 

Die Erste hat Heimspieltag und empfängt ab 11 Uhr im Wiedensahler Boulepark die zweite Mannschaft der BF Bad Nenndorf, sowie den Aufsteiger Rinteln. Nach den beiden knappen Niederlagen zum Saisonauftakt sollen möglichst zwei Siege her, um die Saison in ruhigere Bahnen zu lenken. Das Team freut sich auf viele Zuschauer, die genauso wie die spielenden Teams mit Essen und Getränken verpflegt werden.

 

Die Zweite, Dritte und Vierte müssen allesamt nach Hehlen, um dort zwei bis drei Spiele zu bestreiten. Den kürzesten Arbeitstag hat die Zweite, für sie stehen Partien gegen Bad Nenndorf 4 und Hameln 4 an. Das Team darf ausschlafen, Startschuss ist erst gegen 12:30 Uhr.  Schon um 9:30 Uhr geht's für die Dritte und Vierte los. Beide Teams spielen zunächst gegen den Gastgeber VfR Hehlen respektive Hattendorf 2, bevor der Großkampftag mit dem direkten Duell endet. Vor allem für die Vierte könnte der Spieltag nach den zwei Siegen im April im Kampf um eine vordere Platzierung vorentscheidend sein.

 

21.05.

Der Wurm war drin

Es gibt so Tage, da läuft es einfach nicht rund.

 

Das mussten auch Vivien, Barbara und Ulla bei der 21. Deutschen Meisterschaft Frauen in Berlin-Tegel auf der dortigen tollen Bouleanlage des Vereins Club Bouliste de Berlin am Pfingstsamstag feststellen.

 

Im ersten Spiel gegen das junge Espoirs-Team von Saarland 1 konnte beim 0:12 eine Fanny gerade noch abgewehrt werden.

Endstand: 2:13

 

Im zweiten Spiel gegen Rheinland-Pfalz 5 konnte man bis um 5:6 das Spiel offen gestalten, aber dann war wieder der Wurm drin.                                           Endstand 5:13

 

Nach einer längeren Pause ging es dann ins B-Turnier und auf einem mit recht vielen größeren Steinen ausgelegten Platz lief es gegen Ost 1 plötzlich besser.   Endstand 13:8

 

Der K.O. und das frühzeitige Ausscheiden aus dem Turnier kam dann in der nächsten Runde. Gegen den Deutschen Meister von 2022 – NISA 2 war man an diesem Tag wiederum chancenlos.                                                                 Endstand: 4:13

 

Auch wenn es diesmal nicht geklappt hat: Dreimal hintereinander eine DM mit dem gleichen Team zu spielen, auch ne Leistung.

 

-------------------

 

Traditionsgemäß richtet der 1.BC Kreuzberg am Paul-Lincke Ufer über Pfingsten sein bekanntes Salatgartenturnier durch. Und durch das Ausscheiden am Samstag wurden Vivien und Barbara kurzfristig gefragt am Pfingstsonntag am Triplette-Turnier teilzunehmen.

 

Vivien spielte mit Martina und Dieter Kramer (BF Bad Nenndorf) und scheiterte im Viertelfinale des C-Turniers (2 Siege / 2 Niederlagen).

 

Barbara trat mit den Osnabrückern Iris Riepenhausen und Martin Becker an.

 

In der Poule-Runde gab es zunächst zwei klare Siege, danach Sieg im Achtelfinale und in der nächsten Runde eine äußerst knappe 11:13 Niederlage gegen die Bundesligaspieler Caro Birkmeyer, Philipp Niermann und Michael Schöttler.     Platz 5 unter insgesamt 66 Teams und ein kleines Preisgeld versüßten Barbara dann doch noch die Berlin Reise!

 

Und am Pfingstmontag stand dann noch für die Busch-Boulerinnen mit ihren Begleitern Lotta, Sven und Klaus Sö Berlin-Sightseeing mit Spreefahrt auf dem Programm, bevor es wieder Richtung Heimat ging mit dem Fazit:

 

                                 Berlin ist immer eine Reise wert

 

 

           Zu Beginn der DM noch hoffnungsvoll                                     Sightseeing-Tor

19.05.

Interesse weiter ungebrochen

 

Die Jagd auf den Zippel-Club ist eröffnet. Der Sieger der Wiedensahler Boule-Meisterschaft 2023 wird in diesem Jahr versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Die Konkurrenz ist diesmal aber größer: Insgesamt 25 Teams haben sich angemeldet, zwei mehr als im vergangenen Jahr. Neu dabei sind etwa Mannschaften wie "Die Oldschool Hooligans", die "BouleDogs" oder die "Marktschreier" - zudem sind auch wieder viele bekannte Namen wie der "1. FC Neernenne", "WdK" oder die "TuSG Alte Herren" mit dabei. Gespielt werden kann die Vorrunde ab sofort, beendet sein sollen alle Spiele am 16. August, neun Tage später steigt dann der Finaltag.

 

Hier die Gruppen in der Übersicht:

 

Gruppe A: 1. FC Neernenne, Der Rätemix, Kameradschaft Herren, Vier Alle, Vom unteren Ende

 

Gruppe B: Die Oldschool Hooligans, Dörp Kaffee, Schuppen 2 - das Erbe, Team Eternia, Wie kört platt - hä nich II

 

Gruppe C: BouleDogs, Hot Shots, Marktschreier, TuSG Kiosk, WdK

 

Gruppe D: Cuatro for the win, Duschfreunde, Kuhlding, The Directors Club, Zippel-Club

 

Gruppe E: Bouletten, Das Gelbe vom Ei, Die Sportmädels, Kameradschaft Damen, TuSG Alte Herren

 

16.05.

9:9 verloren (reprise)

Gleiche Runde, gleiches Spiel, gleiches Leid!

 

In der 1. Hauptrunde des diesjährigen NPV-Pokals musste auch unsere I. Mannschaft mit einem 9:9 Unentschieden und einer Kugeldifferenz von 102:107 gegen den Niedersachsenligisten LSV Luhden mit ihren beiden „Top-Spieler“ Mika Everding und Matthias Künnecke leider den Kürzeren ziehen und schied damit genauso knapp wie unsere II. Mannschaft im Wettbewerb aus.

 

Nach den 6 Tetes stand es 4:2 für unsere Busch-Bouler um Vivien und Sven, nach den drei Doubletten 6:6 und die beiden abschließenden Tripletten, die über Sieg und Niederlage letztendlich entscheiden mussten, siegte die Mixted 13:6, während die andere Triplette leider mit 4:13 verloren ging.

 

Fazit: Unentschieden gespielt, trotzdem verloren und ausgeschieden, aber viel positives aus dem gestrigen Pokalspiel mitgenommen für die weiteren Aufgaben in der laufenden Regionalligasaison.

 

Neben Vivien und Sven kamen Barbara, Sandra, Claas, Mirko, André und Kai zum Einsatz!

 

Dem LSV Luhden wünschen wir weiter Erfolg und Glück für die anstehenden Aufgaben.

 

Busch-Bouler und Luhdener vor dem Pokalspiel gemeinsam vor unserem Wilhelm!

13.05.

Positive Bilanz beim Zinser-Cup

Beim 12. Zinser-Cup in Rinteln (Doublette) am vergangenen Samstag auf der Anlage der Boulefreunde Rinteln waren auch drei Busch-Bouler Teams vertreten, und das durchaus erfolgreich. Nach fünf gespielten Runden belegten unter 40 Teams Sandra und André mit 3:2 Siegen den 19. Platz. Auf jeweils 4 Siege bei einer Niederlage kamen Vivien und Sven (Platz 5) sowie Barbara und Klaus Sö. (Platz 6) und durften von "Namensgeber" Helmut Zinser jeweils einen "Briefumschlag" in Empfang nehmen.

 

Bei tollem Sommerwetter war es schöner Bouletag an der Weser. Und wie immer waren die BF Rinteln um Gabi und Helmut wieder tolle Gastgeber!

 

Tags darauf traten Sandra und André dann auch noch beim 24. „Coupe de Kiep“ des Klubs für Kugelsport in Münster an.

 

Gute Stimmung vor der ersten Runde, aber sicherlich auch am Ende:

11 Siege und nur 4 Niederlagen!

09.05.

9:9 verloren

Knapp war es, spannend war es, sonnig war es, leider hat es am Ende nicht gereicht

 

Im 2. NPV-Pokalspiel am gestrigen Mittwochabend gegen den Bezirksoberligisten TSV Egestorf stand es nach den TETE’s 4:2, nach den danach drei gespielten Doubletten 6:6, so dass die abschließenden zwei Tripletten über Sieg und Erreichen der nächsten Pokalrunde entscheiden mussten.

 

Hier verlor die Mixed 5:13 während die andere Triplette 13:6 siegreich war.

 

Es stand somit 9:9 und es musste der Rechenschieber (das Kugelverhältnis) herhalten.

 

Und hier lag das Quäntchen Glück auf Seite der Egestorfer um ihren Kapitän Matthias Rössler

 

100:106 hieß es für das Team vom Deister.

 

Trotz alledem war es ein gutes Pokalspiel vor zahlreichen Zuschauern (Vielen Dank für Euer Daumendrücken!) von unserer 2. Pokalmannschaft und man darf sich schon auf die nächste Pokalsaison freuen.

 

Den sympathischen Egestorfen wünschen wir viel Glück auf der weiteren Pokalreise.

 

Unser Foto zeigt beide Teams freundschaftlich vereint. Für unsere Busch-Bouler kamen, Friedhelm, Klaus Hi., Klaus Sö., Thomas, Ulla und Wolfgang zum Einsatz