Hier findet ihr immer aktuelle Informationen rund um den Boulesport in Wiedensahl.

18.04.

Nicht Sonntag, sondern Montag

Am kommenden Sonntag (21.04.) ist kein freies Spiel im Wiedensahler Boule-Park. Stattdessen treffen sich alle, die Zeit und Lust haben am Montag (22.04.) ab 10 Uhr zum österlichen Kugelnwerfen. Wir wünschen allen Boulefreunden schöne Feiertage und einen vollbepackten Osterhasen.

15.04.

Ergebnisse von gestern

 

Bei wenig frühlingshaften Temperaturen machten sich unsere vier Busch-Bouler-Teams auf zum ersten Spieltag der neuen NPV-Saison:

 

Trotz eines schweren Programms zum Auftakt erspielte sich unsere Erste eine hervorragende Ausgangssituation für die kommenden Spieltage: Nach Siegen über Düshorn und Oldenburg (jeweils 3:2) folgte in Runde 3 ein deutliches 4:1 über Allez Allee Hannover. Dementsprechend groß war die Freude, als der Tag zu Ende ging.

 

Eher unglücklich verlief der Start in die Saison für unsere Zweite. Sie kehrte mit zwei knappen Niederlagen von der holländischen Grenze zurück. 2:3 hieß es gegen Schüttorf und Georgsmarienhütte. Aber noch stehen fünf Spiele an, um den Klassenerhalt sicher zu machen.

 

Lediglich ein Spiel hatte die Dritte zu bestreiten. Das ging leider mit 1:4 gegen Halle verloren. Am nächsten Spieltag hat das Team Heimvorteil, den will man dann sicherlich nutzen.

 

Für die Vierte ging es mit sechs Mann nach Georgsmarienhütte. Dort gab es zum Auftakt ein 0:5 gegen Rinteln. Im Anschluss folgte dann aber der große Jubel: Mit 3:2 schlug das Team Hattendorf und holte sich damit seinen ersten Sieg überhaupt. Wenn das keinen Auftrieb gibt!

 

12.04.

Auftakt am Sonntag

 

Die vier Mannschaften der Busch-Bouler starten am kommenden Sonntag in die diesjährige NPV-Saison. Dabei stehen unterschiedlich weite Fahrten und unterschiedlich lange Spieltage auf dem Programm:

 

Die Erste (Regionalliga) muss nach Bremen, dort stehen gleich drei Partien an: Es geht gegen den Aufsteiger SVN Düshorn, sowie den PC Oldenburg und Allez Allee Hannover.

 

Die Zweite (Bezirksoberliga) hat die längste Strecke vor sich: In Neuenhaus (bei Nordhorn) geht es gegen den FC Schüttorf und den Absteiger APC Georgsmarienhütte 1.

 

Die Dritte (Bezirksliga) hat den kürzesten Tag vor sich: In Rinteln geht es gegen TSV Halle 3.

 

Die Vierte (Bezirksliga) tritt in Georgsmarienhütte an. Dort warten zwei Schaumburger Duelle: Es geht gegen BF Rinteln 1 und SH Hattendorf 1.

 

12.04.

Siege für unsere Vierte

 
Zur Vorbereitung auf die anstehende Boule-Saison trafen am letzten Wochenende im Wiedensahler Boule-Park die Mannschaften von Münchehagen/Wölpinghausen und unsere 4. Mannschaft  aufeinander.
 
Während das Team von Wolfgang Deppermann aus "Münchenhagen/Wölpinghausen" in der 2. Kreisklasse der Schaumburg-Liga antritt spielen die Busch-Bouler um Cord Horstmann ihre zweite Saison in der Bezirksliga des Niedersächsichen Petanque-Verbandes.
 
Gespielt wurden 4 Tripletten ( je 3 Spieler mit 2 Kugeln) sowie 6 Doubletten ( 2 Spieler mit je 3 Kugeln). Während die 4 Tripletten unentschieden ausgingen, behielten die
Bouler aus dem Wilhelm-Busch Dorf bei den 6 gespielten Doubletten mit 4:2 die Oberhand, so dass der Vergleich insgesamt mit 6:4 (Kugelverhältnis: 101:83)
für den Ausrichter aus Wiedensahl ausging.
 
Zum Abschluss eines für alle interessanten und abwechslungsreichen Tages gab es Gegrilltes und kalte Getränke.
Mit dem Versprechen auf eine Wiederholung, vielleicht diesmal in Münchhagen, endete ein toller Boule-Tag.
 

 

Unser Foto zeigt beide Teams aus Wiedensahl und Münchehagen/Wölpinghausen freundlich und friedlich vereint nach 4 Stunden Boule im Wiedensahler Boule-Park.

 

 

07.04.

Ab jetzt heißt es warten

 

27 Stunden  hat es gedauert, dann waren alle 64 Plätze für den Max & Moritz-Cup 2019 vergeben. Alle Anmeldungen, die ab jetzt eingehen, landen auf der Warteliste. Trotzdem heißt es weiter: schnell sein und sich anmelden. Denn im vergangenen Jahr reichte ein zehnter Platz auf der Warteliste, um am Turniertag spielen zu dürfen. Alle Infos zum Turnier und den Link zum Anmeldeformular findet ihr hier. Eine erste Starterliste ist online hier

 

01.04.

3  -  2  -  1

3Spiele/2Siege/1Niederlage

Zu einigen Vorbereitungsspielen zur anstehenden Liga-Saison hatten die Boulefreunde  Bad Nenndorf am vergangenen Sonntag die I. Mannschaft der Busch-Bouler nach Krähenwinkel in die dortige Boulehalle eingeladen. Da der Wettergott sich von der sonnigen Seite zeigte, erfolgten die Spiele nicht in der kalten Boulehalle sondern auf den sehr anspruchsvollen Außenplätzen. Verhindert und damit nicht im Kader waren Sören und Sven, dafür ergänzte  Klaus Sö. das Team.

Im ersten Spiel, gespielt wurde nach Ligamodus 2 Tripletten und dann 3 Doubletten,

traf man auf BF Bad Nenndorf III.

Hier gewann man mit 4:1. Nur die Triplette mit Thomas, Bernd und Klaus Sö                         zog mit 9:13 den Kürzeren.

Herausragend  sicher die Doublette mit Bernd und Klaus Sö. Beim Stand von 0:10 kam Thomas für Bernd ins Spiel, Thomas legte Kugel für Kugel an die Sau, Klaus traf mit seinen Schüssen, Spiel gedreht, Endstand 13:12.

In der zweiten Paarung an diesem Sonntag ging es gegen BF Bad Nenndorf II. Hier unterlag  man leider mit 1:4. Die verlorenen Spiele waren alle sehr umkämpft.

Erwähnenswert die Doublette mit Ralph Sch. und Thomas in der Paarung gegen die ehemaligen Busch-Bouler Daniela und Holger. Nach kurzem Prozess mit einigen sehenswerten carreau sur place-Treffern von Ralph hiess am Ende 13:3.

Im letzten Spiel des Tages traf man auf den Niedersachsenligaaufsteiger                                           BF Bad Nenndorf I.

Die beiden Tripletten siegten 13:12 (Barbara, Birgit und Klaus Sö.)                                                    und 13:4 (Ralph, Bernd und Thomas).

Die Doubletten spielten wie folgt:

Ralph und Birgit: 13:8

Bernd und Renate: 13:12

Barbara und Thomas: 11:13

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die anderen Paarungen gingen folgendermaßen aus:

BF II - BF I          2:3

BF I - BF III       4:1

BF II - BF III     5:0

 

Die Abschlusstabelle:

BF Bad Nenndorf II         2:1        11:4

Busch-Bouler I                     2:1          9:6

BF Bad Nenndorf I           2:1          8:7

BF Bad Nenndorf III       0:3          2:13

------------------------------------------------------------------------------------------------

weitere Fotos unter:

https://www.boulefreunde-bad-nenndorf.de/Aktuelles

Ralph Sch., Bernd, Klaus Sö. Birgit, Thomas (stehend v.l.)

Renate und Barbara (vorn v.l.)

 

26.03.

Kugeln vertauscht

Nach den gespielten 7 Streichen der belieben Super-Mêlée Serie und kurz vor Beginn der diesjährigen NPV-Liga Saison am 14. April sowie der Schaumburg-Liga am 28. April haben die Busch-Boulerinnen und Busch-Bouler der Turn-und Sportgemeinschaft Wiedensahl e.V. von 1906 am vergangenen Sonntag bei bestem Frühlingswetter (kein Regen und jede Menge Sonnenschein) ihre Boulekugeln aus Eisen  gegen Boßelkugeln aus Hartholz getauscht.

 

Mit insgesamt 22 Aktiven, aufgeteilt in 2 Mannschaften (Team grün und Team schwarz) ging es mit Start Boule-Park einmal rund ums Wilhelm-Dorf. Ziel dabei war es pro Mannschaft, eine Kugel mit möglichst wenigen Würfen über eine festgelegte Strecke zu werfen. Nach fünf Stunden und rund 6 Kilometern gewanderter und gespielter Strecke traf man am Wiedensahler Sporthaus ein. Spaß und Freude stand an diesem Sonntag an vorderster Stelle und dass das Team grün am Ende knapp weniger Würfe für die gelaufene Strecke benötigte als das Team schwarz wurde am Zielort nur am Rande mitgeteilt.

 

Bei einem leckeren Essen mit kühlen Getränken ging ein wunderschöner, von Jennifer Schüler und Wolfgang Dreyer organisierter Tag zu Ende. Nun heißt es nach vorne schauen. Die Punktspielsaison wartet auf alle “hungrigen“ Wiedensahler Busch-Bouler.

 

Noch ist die Kugel nach Willis Wurf zu sehen, aber Sekunden später....

...versenkt in der Grabenverrohrung

... und verschwunden auf nimmer Wiedersehen.

18.03.

Nochmal 60 zum Abschluss

 

Die Sieben Streiche 2019 sind Geschichte. Am vergangenen Sonntag spielten 60 Wetterfeste trotz zeitweiligen Regens und einiger Pfützen auf den Plätzen um den letzten Tagessieg des Jahres und wurden in der letzten Runde sogar mit ein bisschen Sonne belohnt. 

 

Am Ende ganz oben stand (mal wieder) Daniel Rathe aus Frielingen, der sich seinen dritten Tagessieg des Jahres sicherte und damit der große Abräumer der diesjährigen Streiche war. 

Dahinter blieben vier weitere ungeschlagen:  die Busch-Bouler Ralph und Birgit Schüler als Zweiter und Vierte, sowie Kai Schewe und Andreas Finger (beide Bad Nenndorf) als Dritter und Fünfter. 

Ergebnisse 7. Streich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.9 KB
Platzierungen 7. Streich 2019 -.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.4 KB

Die fünf besten beim letzten Streich
Die fünf besten beim letzten Streich

Bereits vor der letzten Runde wurden insgesamt elf Spielerinnen und Spieler dafür geehrt, dass sie den Sieben Streichen die Treue hielten und nicht einen von ihnen verpassten. 

Sie verpassten keinen der Sieben Streiche 2019
Sie verpassten keinen der Sieben Streiche 2019

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern, die dafür gesorgt haben, dass jeder der Sieben Streiche 2019 ein voller Erfolg wurde und die Hütte eigentlich immer rappelvoll war, egal ob das Wetter mitspielte oder nicht. 

Wir bedanken uns auch bei allen Helferinnen und Helfern, die dafür gesorgt haben, dass alle, die da waren, versorgt wurden und die Sieben Streiche 2019 in guter Erinnerung behalten werden. 

Wir freuen uns schon jetzt auf eine Neuauflage im nächsten Jahr, denn die wird es (wahrscheinlich) geben. 

 

13.03

B(osseln) statt B(oule)

Jenny und Wolfgang erinnern

an das interne Bosseln

der Busch-Bouler

am 24. März 2019.

Bitte das Anmelden nicht vergessen!!!

11.03.

Neue Tafeln am Ortseingang

 

 

 

 

Der 7. und letzte Streich der diesjährigen Super-Mêlée Serie wird an den Dorfeingangstafeln angekündigt für kommenden Sonntag, den 17. März 2019 wie gewohnt um 10.00 Uhr.

Klaus Sö. und Klaus Sch. (Foto) haben kürzlich die neuen Ankündigungstafeln der Busch-Bouler angebracht.

Diese sollen und werden zukünftig auf Veranstaltungen im Boule-Park hinweisen.

 

05.03.

Positives Ergebnis für Barbara

 

Von acht Spielen fünf gewonnen. Mit diesem postiven Ergebnis kehrte Barbara von ihrem Einsatz für den NPV bem Länderpokal der Ü55-Jährigen aus dem Saarland zurück. Damit verpasste ihr Team nur knapp Platz 1 in der internen Frauenwertung.

Insgesamt lief es für den NPV nicht ganz so erfolgreich: Mit drei gewonnenen Partien belegte das Aufgebot Platz 7 unter neun gestarteten Landesverbäden.

 

04.03.

9 Ungeschlagene beim 6. Streich

Gemeinsam auf Platz 1 beim 6. Streich mit einer Differenz von +30 kamen Andreas Lindenberg (links) aus Wiedensahl sowie Thomas Bergmann aus Bad Nenndorf, hier nach der Siegerehrung durch Renate Schwarzbauer von den Busch-Boulern. Den Überraschungspreis sicherte sich durch Münzwurf Thomas Bergmann.

 

Dritter wurde diesmal Manfred Grupe (+26) aus Frielingen. Gemeinsam auf Platz 4 mit +21 landeten Martina Vogt (Escher) und der Sieger vom 5. Streich, Wilfried Koch (Luhden). Mit +19 gemeinsam auf Platz 6 fanden sich Karl-Heinz Krämer (Liekwegen)  und Daniel Rathe (Frielingen) wieder. Die Plätze 8 und 9 belegten die Busch-Bouler      Klaus Hildebrand mit +17 und Ralph Dunger mit +15.

Den Trostpreis für den 50. und letzten Platz sicherte sich mit einer Kugeldifferenz von -26 Busch-Bouler Willi Bender.

Ergebnisse 6. Streich.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.9 KB
Platzierungen 6. Streich 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 120.2 KB

03.03.

Ohne euch läuft nichts!!!

Schön, dass ihr beim 6. Streich alle geholfen habt. Nur gemeinsam klappt das.

Danke u.a. an Renate, Birgit, Horst-Dieter, Erich, Willi, Jenny, Ulla.

Danke

01.03.

Schatten werden vorausgeworfen

Am Sonntag, den 30. Juni steht der diesjährige Max & Moritz-Cup an. 64 Teams spielen dann um den Sieg, welche das sein werden, entscheidet sich ab dem 6. April um 14 Uhr. Dann beginnt die Anmeldephase für das Turnier. Anmeldungen werden nur über unsere Homepage entgegengenommen, den Link zum Formular findet ihr, sobald die Anmeldung freigeschaltet ist, hier. Da die Plätze sehr begehrt sind, lohnt es sich, schnell zu sein. Im vergangenen Jahr waren alle 64 Plätze innerhalb von gut 24 Stunden weg!

 

Also: Tragt euch beide Termine im Kalender ein und dann sehen wir uns auf unserem Sportgelände!

27.02.

Barbara nominiert

 

 

Unsere Busch-Boulerin Barbara ist Teil des Teams, das der Niedersächsische Pétanque Verband (NPV) zum Länderpokal der Ü55-Jährigen schickt. Der Wettbewerb findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt, dabei treten aus allen zehn Landesverbänden drei Teams gegeneinander an: jeweils ein Ü55-Team bei den Männern und Frauen, sowie ein Ü65-Team. Ausgespielt wird er am kommenden Wochenende (2./3. März) in Gersweiler im Saarland. 

Wir gratulieren Barbara zur Nominierung und wünschen viel Erfolg!

 Hier die Teams des NPV im Überblick:

 

Ü55 F: Barbara Sölter (Busch-Bouler), Moni Kaufmann (Odin Hannover), Hella Meyer (Krähenwinkel), Heike Pierschlewicz (Rettmer)

 

Ü55 M: Dirk Holz, Olaf Koszewski (beide Krähenwinkel), Peter Menke, Matthias Steep (beide Rettmer)

 

Ü65: Hanns-Wilhelm Goetzke (Braunschweig), Manfred Hespen (Oldenburg), Herbert Kluge (Varel), Werner Twesten (Rethen)

 

25.02.

Die Konkurrenz abgekocht

 

Eigentlich sind die Sieben Streiche als Winterserie gedacht, davon war am vergangenen Sonntag aber nichts zu spüren. Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen nutzten viele Boulefreunde auch noch die Zeit nach den drei Runden für Spiele und Getränke.

 

Zum Wettkampf-Teil dieses Sonntags kamen 58 Spielerinnen und Spieler von denen (erstaunlicherweise) nur vier am Ende ungeschlagen blieben: So reichte eine Differenz von +18 für Wilfried Koch (Luhden) zum Tagessieg. Dahinter teilten sich Brikena Bajrami (Bad Nenndorf) und Horst Andersick (Liekwegen) Platz 2.

Ebenfalls ungeschlagen blieb Andreas Lindenberg (Wiedensahl), der zusammen mit dem besten Spieler mit zwei Siegen, Dieter Lange (Hannover), das Siegerfoto komplettierte.

 

Bereits am kommenden Sonntag steht der nächste Streich an, gespielt wird wie immer ab 10 Uhr im Wiedensahler Boule-Park.

 

Weitere Fotos findet ihr hier.

5. Streich 2019 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.7 KB
5. Streich 2019 Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.8 KB

Die fünf besten vom fünften Streich
Die fünf besten vom fünften Streich

25.02.

Zwei vorn dabei

 

Beim vierten Dreambouler-Indoor-Cup in der Rintelner Reithalle waren am vergangenen Samstag zwei Busch-Bouler am Ende vorne dabei: Sowohl Jenny (mit Max Koch und Max Stuchlik) als auch Bernd (mit Thomas Bergmann und Azim Nabi) gewannen vier ihrer fünf Spiele und landeten so im Geld. Jenny schaffte es sogar ins Finale, veror dort aber gegen Arnd Richarz, Stefan Eisenhut und Drago Radonjic, die sich so den Pokal sicherten.

 

Insgesamt 32 Teams spielten mit, darunter Spieler aus Bremen, Hamburg, Bielefeld und Göttingen.

 

11.02.

senSATIonell

 

Das unbeständige Wetter hielt wohl ein paar Boulefreunde davon ab, am vergangenen Sonntag den Weg nach Wiedensahl anzutreten, um den vierten Streich auszuspielen. Die, die da waren, erlebten einen meist trockenen Tag (mit Ausnahme von kurzen Schauern) und ein etwas ungewöhnliches Endergebnis.

 

Denn obwohl immerhin 36 Aktive an den Start gingen, blieben am Ende nur drei ungeschlagen. So reichte am Ende eine Differenz von +10 zum dritten Platz, den belegte Brikena Bajrami (Bad Nenndorf), davor sicherte sich Busch-Bouler Walter Lang Platz 2. Nummer 1 war aber diesmal Sati Albayrak (Hannover), der sich den Tagessieg holte.

 

Dahinter reichten zwei deutliche Siege und eine knappe Niederlage, um noch den Sprung ins Geld zu schaffen: Der gelang Andreas Lindenberg (Wiedensahl) und Daniel Rathe (Frielingen). Das Foto unten komplettiert Arnd Richarz (Krankenhagen), der sich diebisch über den Trostpreis freute. Bilder vom vierten Streich findet ihr hier.

 

Die Sieben Streiche machen jetzt wieder eine kurze Pause, am 24.02. steht der Fünfte (und damit schon drittletzte) Streich an. Gespielt wird dann wieder ab 10 Uhr.

4. Streich 2019 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.9 KB
4. Streich 2019 Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.8 KB

Die Erfolgreichsten beim vierten Streich - und Arnd
Die Erfolgreichsten beim vierten Streich - und Arnd

04.02.

Jenny siegt

 

Auch zum Dritten Streich unserer diesjährigen Super Mêlée-Serie durften wir wieder jede Menge Boulefreunde begrüßen, die keine Angst vor der Kälte hatten und am vergangenen Sonntag in den Wiedensahler Boule-Park kamen. Unterm Strich spielten 58 Teilnehmer, von denen neun ungeschlagen durch die drei Runden kamen.

 

Am besten gelang das Busch-Boulerinn Jenny Schüler, die sich den Tagessieg holte, gefolgt von Sören Sölter als Zweitem sowie den geteilten Dritten Sven Sölter und Friedhelm Schirmer, der damit zum zweiten Mal in Folge aufs Podest sprang.

 

Dahinter kamen ebenfalls mit drei Siegen ein: Busch-Bouler Ralph Schüler, die gemeinsamen Sechsten Manfred Grupe (Frielingen) und Marco Freund (Bad Nenndorf), Azim Nabi (Bad Nenndorf) und Klaus Weißenburg (Luhden).

 

Für die Verpflegung sorgten dieses Mal Jörg und Wolly, u.a. mit einer leckeren Suppe.

Fotos findet ihr hier.

 

Schon am kommenden Sonntag, den 10. Februar gibt es wieder die Chance auf gutes Essen und spannende Spiele, dann wird der vierte Streich ausgespielt. Los geht es wieder um 10 Uhr.

 

3. Streich 2019 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 58.2 KB
3. Streich 2019 Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.3 KB

9x3 Siege beim dritten Streich
9x3 Siege beim dritten Streich

28.01.

Training - mehr nicht

 

Die Endrunde des Schüttorfer Hallenpokals wurde für unsere erste Mannschaft zu einem Trainingstag, an dem noch nicht alles rundlief: Nach drei Spielen standen drei Niederlagen gegen die beiden Niedersachsenligisten Jever und Osnabrück (1:4) sowie den NRW-Ligisten Bielefeld (2:3). So standen wir am Ende zwar sieglos, aber nicht erkenntnislos da und werden versuchen, die richtigen Lehren aus dem Tag zu ziehen.

 

21.01.

60+ bei Minusgraden

 

Bei herrlichster Wintersonne und knackig kalten Temperaturen spielten am vergangenen Sonntag 62 Boulefreunde den 2. Streich unserer Super-Mêlée-Serie aus. Wie schon in der Vorwoche war Daniel Rathe aus Frielingen nicht zu überbieten. Mit zwei Fannys und einem Punkteverhältnis von +32 holte er sich souverän den zweiten Tagessieg des Jahres.

 

Dahinter blieben neun weitere ungeschlagen, die sich so auch über einen Umschlag mit Preisgeld freuen durften: Friedhelm Schirmer (Liekwegen) und Busch-Bouler Bernd Osterhus komplettierten das Podest. Es folgten Azim Nabi (Bad Nenndorf, bei der Siegerehrung verhindert), Busch-Bouler Cord Horstmann (ebenfalls mit seinem zweiten "Dreier"), Gisela Heske (Rehren), Marco Krone (Rinteln) und Busch-Bouler Klaus Sölter als gemeinsame Sechste, sowie Wilfried Koch (Luhden) und Busch-Boulerin Renate Schwarzbauer.

 

Die Sieben Streiche machen jetzt erstmal kurze Pause, der 3. Streich steht am Sonntag, den 3. Februar, ab 10 Uhr, auf dem Programm.

 

Hier alle Ergebnisse

2. Streich 2019 Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.8 KB
2. Streich 2019 Tabelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.9 KB

Neun von zehn Ungeschlagenen im Bild
Neun von zehn Ungeschlagenen im Bild

13.01.

46 trotzten dem Wetter

Der 1. Streich ist gespielt. Trotz regnerischem Wetters kamen 46 Boulerinnen und Bouler in den Boule-Park, um sich den 1. Streich nicht entgehen zu lassen. Nach drei gespielten Runden war schließlich der jüngste Teilnehmer auch der "Beste". Daniel Rathe siegte ganz knapp vor dem "Lokalmatador" Cord Horstmann. Ebenfalls zu 3 Siegen kamen Erwin Hildenhagen (Rodenberg) und Edith Grupe (Frielingen).

Der größte Dank gilt einmal mehr der Catering-Crew mit Birgit (lecker die Gulaschsuppe), Klaus Hi. (was für knackige Brötchen), Barbara (immer da, wenns brennt) und Jenny (löste Klaus Hi. ab, der zum Handball musste).

Ergebnisse jetzt zu sehen

 

Platzierungen 1. Streich 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.2 KB
Ergebnisse 1. Streich 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.0 KB

07.01.

Viel Spaß am Samstag

2 Niederlagen, 1 Sieg, 2 Flaschen Sekt, 1 Dose Salzgebäck, Abschluss bei Mc Donalds sowie eine lustige Heimfahrt mit unserem sicheren Fahrer Horst-Dieter, das ist die Zusammenfassung vom Ausflug zum D-Turnier nach Schüttorf der II. Mannschaft           vom vergangenen Samstag.

 

Die Ergebnisse:  gegen PC Emden I                     0:5

                                        gegen Klack Osnabrück II      1:4

                                        gegen Neuenhaus-Hilten I     5:0

 

Zum Team gehörten: Dani, Ulla, Holger, Horst-Dieter, Willi, Klaus Sö, Erich und Matthias

04.01.

Nach Schüttorf zum D-Finale

Nachdem es in der Vorrunde am 10.11.2018 bei den Grafschafter Winterspielen in der Schüttorfer Boulehalle für die II.Mannschaft drei Niederlagen mit 2:3, 0:5 und 2:3 gegeben hatte, will es die Mannschaft am kommenden Samstag, den 05. Januar 2019 bei der Finalrunde im D-Cup besser machen und möglichst mit positiven Resultaten die Heimreise wieder antreten.